home
newsletter subscribieren!
switch to englishdeutsche version  
   suche   steirischer herbst, 24. Oktober - 24. November 2002


steirischer herbst 2002
schauspiel
musiktheater
architektur
bildende kunst
interdisziplinär
theorie
literatur
musik
steiermark
herbstbar
parties


< zurück zum projekt

Tina Lanik

geb. am 22.02.1974 in Paderborn, Deutschland
1994 Abitur in Stuttgart
1994 – 1996 Studium der Politik – und Theaterwissenschaft an der Universität Wien
1996 Freie Mitarbeit bei der Stuttgarter Zeitung Regieassistenz bei "Ivanow" von Anton Tschechow, Regie: Elmar Goerden, Staatstheater Stuttgart
1996 – 1997 Regie – und Dramaturgieassistentin am Schauspielhaus Wien
1997 Regieassistenz bei "ALMA – A Show biz ans Ende", Regie: Paulus Manker, Wiener Festwochen Regieassistenz bei "Phèdre" von Jean Racine , Regie: Luc Bondy, Théatre Vidy Lausanne
1998 Regieassistenz bei "Figaro lässt sich scheiden" von Ödön von Horvath, Regie: Luc Bondy, Wiener Festwochen
1999 Regieassistenz bei "Lotphantasie" von Botho Strauß Regie: Luc Bondy, Wiener Festwochen Erste Regiearbeit, "Belgrader Trilogie" von Biljana SrbljanovicRabenhof Wien Lehrbeauftragte am Max Reinhard Seminar, Regieklasse Luc Bondy
2000 "Vera oder die Nihilisten" von Oscar Wilde am Schauspielhaus , Wien " Zementgarten" nach einem Roman von Ian McEwan, Regiewettbewerb der Wiener Festwochen

Programme von Tina Lanik im steirischen herbst 2002