home
newsletter subscribieren!
switch to englishdeutsche version  
   suche   steirischer herbst, 24. Oktober - 24. November 2002


pressespiegel

<<  zurück

Plüschiges "Protokoll"
Musikprotokoll-Auftakt, generalmusikalisch.


Eingebettet zwischen gemütlichen roten Sofas und Cocktailbars begann das Musikprotokoll 2002 in der Grazer Generalmusikdirektion. Vier Gruppen bewiesen dabei teils scharfe, teils unscharfe Darbietungen und näherten sich an den Grenzbereich E- und U-Musik an. Am überzeugendsten schnitt dabei wohl das deutsch-österreichisch-kanadische Trio "Trapist" ab. Langsam einsetzendes Schlagwerk ergänzt durch Cello, angereichert mit Gitarre und einem Schuss Elektronik. Atmosphärisch, schwebend und doch mit der nötigen Bodenhaftung. Weniger geglückt der Auftritt der Norwegerinnen "Spunk", die redlich bemüht ein Klangspektrum aus Horn, Trompete und Cello zaubern wollen. Allein die elektronischen Dissonanzen passen nicht ins Schema, der übertrieben motivierte Gesang trägt zusätzlich zum diffusen Klangbild bei. Schade, denn hier wäre weniger wohl mehr gewesen! Den Abend beschlossen das österreichisch-ungarische "Abstract Monarchy Trio" mit minimalistischen, intensiven Tönen und die experimentell angehauchten "Vapori del Cuore" aus Bratislava.

Christian Penz

erschienen in:
Kleine Zeitung, 2.11.2002   http://www.kleinezeitung.at