home
newsletter subscribieren!
switch to englishdeutsche version  
   suche   steirischer herbst, 24. Oktober - 24. November 2002


pressespiegel

  [1-5]   [6-10]   [11-15]   [16-20]   [21-25]   [26-30]   [31-35]   [36-40]   [41-45]   [46-50]   [51-55]   [56-60]   [61-65]   [66-70]   [71-75]   [76-80]  [81-85]   [86-90]   [91-95]   [96-100]   [101-105]   [106-110]   [111-115]   [116-120]   [121-125]   [126-130]   [131-135]   [136-140]   [141-141]
Please Identify
"Wir sind hier mitten in der Stadt und stehen, während alles um uns herum sich bewegt: das macht uns verdächtig und interessant für die Leute, die vor den Bildschirmen der Überwachungskameras stehen," erläutert Bill Brown. Von der Gruppe ESC, die sich selbst nach der Escape-Taste am Keyboard benannt hat, lud zum Stadtrundgang. Gemeinsam mit Sean Kerby, einem weiteren Mitglied der New Yorker Surveillance Camera Players entdeckte Brown binnen weniger Stunden im Grazer Zentrum 50 teils von der Polizei, teils privat montierte Überwachungskameras, deren Standort und Funktion sie während einiger Stadtführungen erläuterten.
in: Orf On, 30.10.2002 

> details

Von Zwetschkenbaronen und anderen Gosponen
Weibels Neue Galerie sucht nach "Balkanien", der Kunstverein "rotor" öffnet sein "Balkan-Konsulat"
Der White Cube als Basar: "In Search of Balkania" begibt sich Peter Weibels Grazer Neue Galerie. Der Kunstverein "rotor" wiederum öffnet im Rahmen des "steirischen herbstes" sein "Balkan-Konsulat" - mit der ersten Station Belgrad.
in: Der Standard, 30.10.2002 

> details

Das Große im Kleinen & anarchischer Witz
Profis und Dilettanten: Das überaus reichhaltige "herbst"-Angebot an zeitgenössischer bildender Kunst lässt Grenzen lustvoll verschwimmen.
Fast dreißig Orte muss, kann der "herbst"-Wanderer aufsuchen, will er sich ein umfassendes Bild von der Präsenz der zeitgenössischen bildenden Kunst im diesjährigen steirischen Gegenwartsfestival machen. Ein Bild aus unzähligen zwei-, drei und vierdimensionalen (die Zeit spielt immer wieder einer wichtige Rolle) Bildern. Großen Bildern, kleinen Bildern.
in: Kleine Zeitung, 30.10.2002 

> details

Weich und rund und bunt
Der "steirische herbst" lädt in einen professionellen Architektur-Erlebnispark: "Latente Utopien", inszeniert von Zaha Hadid und Patrik Schumacher.
Modische Lounge-Ästhetik bereits im ersten Raum: Wandtapeten mit digitaler Musterung im Retro-Look, davor abgerundete Wohnkapseln mit intensivem Mutterbauchflair, genannt "Woom - the world room", gefertigt in der Kreativ-Werkstatt von Karim Rashid.
in: Salzburger Nachrichten, 30.10.2002 

> details

"musikprotokoll" setzt neue Impulse
Das "musikprotokoll" wird heuer bereits zum 35. Mal veranstaltet. Der ORF war und ist mit diesem Festival noch immer ein Wegbereiter für neue Musik in Europa.
Der 31. Oktober ist ein wichtiger Tag: Reformationstag und somit ein hoher Feiertag für die Protestanten, Weltspartag und auch der Beginn des "musikprotokolls" im steirischen herbst. Das Programm des ORF-Festivals der neuen Musik wurde heute vorgestellt.
in: ORF.ON 

> details