home
newsletter subscribieren!
switch to englishdeutsche version  
   suche   steirischer herbst, 24. Oktober - 24. November 2002


steirischer herbst 2002
schauspiel
musiktheater
architektur
bildende kunst
interdisziplinär
theorie
literatur
musik
steiermark
herbstbar
parties


<<  zurück

LESE-KUNST 3
Stefan Maaß liest Texte von Werner Kofler
Im Rahmen der Ausstellung Martin Pohl, Substanz und Fülle
Termin   21. 11. 2002, 19 Uhr
 


LESE-KUNST 3 Die Kooperation von Kunstmagazin Hell und Schauspielhaus Graz geht in die dritte Runde. Stefan Maaß, derzeit zu sehen in Spaß beiseite, Bash und Slips, liest Texte des 1947 in Villach geborenen Werner Kofler. Klaus Amann schreibt 2000 in seiner Biografie über den Literaten: „Vielen gilt er, seit Thomas Bernhard tot ist, als der wortgewaltigste Prosaist Österreichs und als schärfster und untergriffigster Satiriker des Landes“. 18 Bücher und 19 Hörspiele veröffentlichte Kofler in seiner 35-jährigen Karriere bis dato; zahlreiche Literaturpreise wurden dem Kärntner bisher verliehen, zuletzt im Schauspielhaus Graz der Roseggerpreis 2002. Bei der Lesung im Kunstmagazin werden unter anderem Texte aus den Werken Manker. Invention (1999), Dopo Bernhard / Nach Bernhard (1996) und seiner Autobiografie Guggile: vom Bravsein und vom Schweinigeln. Eine Materialsammlung aus der Provinz (1975) vorgetragen.