home
newsletter subscribieren!
switch to englishdeutsche version  
   suche   steirischer herbst, 24. Oktober - 24. November 2002


steirischer herbst 2002
schauspiel
musiktheater
architektur
bildende kunst
interdisziplinär
theorie
literatur
musik
steiermark
herbstbar
parties


<<  zurück

herbst-Ausstellungs-Parcours
Im Zentrum
 


Dieser herbst-Parcours umfasst fünf verschiedene Ausstellungen:

In der Galerie Eugen Lendl New Space sind die Zeichnungen der Schweizer Künstlerin Zilla Leutenegger zu sehen, die als Momentaufnahmen immer wieder zu einem Neuentwurf der Künstlerin selbst führen, die der Bewusstmachung von Wünschen und Sehnsüchten dienen.

In den Minoriten–Galerien im Priesterseminar verweist unter anderem die Videoarbeit "Threshold to the Kingdom" des Londoner Künstlers Mark Wallinger durch eine vielschichtige Inszenierung der Himmelstür in subtil-ironischer Weise auf Elemente des christlichen Bildgedächtnisses.

Die Galerie Centrum zeigt die Arbeiten des taiwanesischen Künstlers Sin Pi Chang, der davon ausgeht, dass jeder Lebensweg von seinem Schicksal vorgegeben ist. Wird dies erkannt, beginnt ein Kampf, der auch zur Quelle von Kunst werden kann.

Den Abschluss bilden zwei Ausstellungen im Grazer Stadtmuseum. Dort veranstaltet die Akademie Graz eine Schau mit Arbeiten des jungen steirischen Künstlers Herwig Tollschein, dessen kleinformatige, vielfach dichte Zeichnungen seine Begriffsfelder bestimmen, die unter anderem auch um das Thema der Architektur kreisen. Außerdem werden dort (jedoch nur zum ersten Termin) "Die Salinen des Falken" von Wolfgang Buchner zu sehen sein, wo das unter Friedrich II erbaute Castel del Monte mit den vor der Küste liegenden Salinen poetisch in Verbindung gebracht wird.

Vermittlerin: Monika Holzer / Verein Kunst.Werk

Termine:

Samstag, 2. 11. 2002, 15 - 18 Uhr
Treffpunkt: Galerie Lendl New Space, 15 Uhr

Gespräche:
Priesterseminar: Alois Kölbl
Galerie Centrum: Sin Pi Chang

Samstag, 16. 11. 2002, 15 - 18 Uhr
Treffpunkt: Galerie Lendl New Space, 15 Uhr

Gespräche:
Priesterseminar: Alois Kölbl, Johannes Rauchenberger
Galerie Centrum: Sin Pi Chang